Elektrostatik

Die Elektrostatik kennen wir alle aus der Natur (Blitze).

Aber die Elektrostatik ist auch in der Automatisierungstechnik anzutreffen. Hier wird sie gezielt zur Entladung, Beladung oder Reinigung einzelner Produkte eingesetzt. Im Vorfeld muß eine Grundlage durch Messung der elektrostatischen Aufladung geschaffen werden.

Die Entladung ist in Bereichen notwendig wo es durch Funkenbildung z.B. zu einer Explosion kommen könnte, aber auch um mehrlagige Materialien, die sich durch Reibung unkontrolliert elektrostatisch aufgeladen haben, miteinander zu verbinden. Diese Materialien würden sich ohne vorherige Entladung abstoßen und können so nicht richtig zusammengeführt werden.

Durch eine gezielte Aufladung ungleicher Polarität kann dieser Effekt bei mehrlagigen Materialien sogar erwünscht sein. Die ungleich aufgeladene Polarität sorgt für ein anziehen (verkleben) zweier Materialien und hinterlässt keine Spuren. Die Aufladung kann nach einem bestimmten Arbeitsgang entweder direkt wieder entladen werden, verliert aber selbstständig ihre Wirksamkeit nach einer gewissen Zeit.

Verschiedene Materialien neigen dazu sich elektrostatisch aufzuladen. Diese aufgeladenen Materialien ziehen sich in der Luft befindliche Staubpartikel an und verunreinigen. Dadurch kann es zu Qualitätseinbußen und Problemen in den Produktionsabläufen kommen. Die Materialoberflächen werden durch lonisationselektroden neutralisiert und die entladenen Partikel werden mit Rotationsdüsen in den Absaugkanal gedrückt, wo sie restlos beseitigt werden.

Mehr Informationen zu diesem Thema

Ein genaues Portfolio und tiefergehende Informationen über die Welt der Programmierung erhalten Sie bei uns.
Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich bezüglich der Automatisierungsmöglichkeiten in Ihrem eigenen Unternehmen beraten.
Diese Seite benötigt Cookies. Sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden?