Explosionsschutz

Ein Teilgebiet der Automatisierungstechnik ist der Explosionsschutz. Er dient dazu, die Entstehung von explosionsfähiger Atmosphäre in erster Linie zu verhindern bzw. mit geeigneten und zugelassenen Betriebsmitteln in einer explosionsfähigen Atmosphäre die benötigte Automatisierung umzusetzen.

Der Explosionsschutz gehört zum Bereich der Sicherheitstechnik und dient in erster Linie zur Verhütung von Personen-, Umwelt- und Sachschäden.
Die Definition des Explosionsschutzes wird durch technische Lösungen wie Zündschutzarten, Zoneneinteilung und mit Normen beschrieben.

Damit es zu keiner Explosion kommt, müssen die drei Komponenten Brennbarer Stoff in fein verteilter Form, Sauerstoff und eine Zündquelle in ausreichender Menge bzw. Gemisch Zusammenkommen. Diese drei Komponenten lassen sich auch als „Explosionsdreieck" darstellen.

Zur Sicherstellung, dass keine Explosion erfolgt, muss dafür gesorgt werden das mindesten eine der drei Komponenten fehlt.

Zum Explosionsschutz gibt es daher prinzipiell drei Ansätze, eine Explosion zu vermeiden:

  • Vermeidung oder Einschluss der Zündquelle
  • Vermeidung von Brennbaren Stoffen in fein verteilter Form
  • Inertisierung (Verdrängung des Sauerstoffes)

Mehr Informationen zu diesem Thema

Ein genaues Portfolio und tiefergehende Informationen über die Welt der Programmierung erhalten Sie bei uns.
Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich bezüglich der Automatisierungsmöglichkeiten in Ihrem eigenen Unternehmen beraten.
Diese Seite benötigt Cookies. Sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden?